Kundendienst

Die Direktion Mauterhebung von der Nationalen Mauterhebung geschlossene Dienstleistungs-AG (NÚSZ Zrt.) betreibt insgesamt 20 Kundendienstbüros entlang der Autobahnen M1, M3, M30, M35, M5, M6, M60 und M7, wo unsere Mitarbeiter in erster Linie klassische Kundendienstaufgaben versehen. 

Bei Fragen betreffend die E-Vignette und E-Maut hilft Ihnen unsere Kollegen. Informationshotline unter der Nummer (in deutscher Sprache wochentags von 8 bis 16 Uhr): +36 (36)587-500 

Darüber hinaus können Sie die Mitarbeiter des Kundendienstes auch unter der E-Mail Adresse ugyfel@nemzetiutdij.hu, in Fragen zur E-Vignette oder unter ugyfel@hu-go.hu in Angelegenheiten zur E-Maut erreiche. 

Liste der Kundendienstbüros von der NÚSZ Zrt. 

Die Bemerkungen, Beschwerden oder die oft nützlichen Vorschläge der Reisenden werden in erster Linie in den Kundendienstbüros gesammelt. Für deren einheitliche Verwaltung haben wir Mitarbeiter, die speziell dafür ausgebildet sind. Die Erfahrungen, die in den Kundenbüros gesammelt werden, unterstützen von Jahr zu Jahr die Arbeit der Experten, die mit der Vorbereitung der Verordnungen zur Regulierung der Straßenbenutzung beschäftigt sind.Unsere Mitarbeiter stehen mit unseren Partnern in ständigem Kontakt, und bei Bedarf helfen sie ihnen bei der Lösung der Probleme im Zusammenhang mit dem Verkauf. Neben dem Verkauf behandeln die Mitarbeiter auch die im Laufe des Jahres aufkommenden Probleme im Zusammenhang mit den verschiedenen Dienstleistungen der Straßenbenutzung (Übertragungen, falsch angegebenes Kennzeichen, usw.). Unsere Büros bieten auch Vignetten für die tschechischen, österreichischen und slowenischen Autobahnen zum Verkauf an. 

Die Kunden, die unsere Büros aufsuchen, werden immer schnell, freundlich und einwandfrei bedient. Die Kundenbetreuung wird von unseren Kundendienstmitarbeitern – ob persönlich, schriftlich oder telefonisch – nach dem folgenden Motto versorgt: „Andere so zu behandeln, wie man selbst behandelt werden möchte!” 

Gemäß § 8 der Verordnung Nr. 36/2007 (III. 26.) des Ministeriums für Wirtschaft und Verkehr in der gültigen Fassung sind folgende Dienstleistungen und sonstige Verfahren in unseren Kundendienstbüros verfügbar. Für die ausführlichen Bedingungen der Administration wenden Sie sich an unseren telefonischen Kundendienst oder unsere Kundendienstbüros.

Übertragung

Falls der Eigentümer den Eigentum des Kraftfahrzeugs während des Jahres überträgt oder das dem Kfz-Gebrauch zugrunde liegende Rechtsverhältnis erlischt, kann die Übertragung der Berechtigung auf ein anderes Kraftfahrzeug beantragt werden. Zur Eintragung des Kennzeichenwechsels aufgrund einer Eigentumsübertragung muss der beim Kauf erhaltene Kontrollabschnitt abgegeben oder die Bestätigungsnachricht vorgelegt werden, muss der Zulassungsschein des neuen Kraftfahrzeugs vorgelegt werden, um nachzuweisen, dass dessen Gebührenkategorie mit der des zuvor berechtigten Kraftfahrzeugs übereinstimmt, und müssen zum Nachweis des Verkaufs des Kraftfahrzeugs die von den (hauptstädtischen bezirksamtlichen) Stellen des Regierungsamts der Hauptstadt und der Komitate beglaubigten Urkunden oder andere Urkunden, die das Erlöschen des die Fahrzeugnutzung ermöglichenden Rechtsverhältnisses belegen, oder eine Privaturkunde mit voller Beweiskraft, die das Erlöschen des die Straßenbenutzungsberechtigung ermöglichenden Rechtsverhältnisses belegt, vorgelegt werden. 
Ist der Halter von zwei betroffenen Fahrzeugen identisch, so ist es ausreichend, neben den Kontrollabschnitt den Zulassungsschein der beiden betroffenen Fahrzeuge als Nachweis für die Eintragung des Kennzeichenwechsels aufgrund der Eigentumsübertragung vorzulegen. Die Übertragungsgebühr beträgt 1.470 HUF inklusive MWSt.

Kennzeichenwechsel

Beim Wechsel des Kennzeichens wird die Berechtigung – auf Antrag – von der NÚSZ Zrt. auf das neue Kennzeichen übertragen. Für dieses Verfahren gelten die für die Übertragung geltenden Voraussetzungen mit dem Zusatz, dass der Antragsteller die Tatsache des Kennzeichenwechsels ebenfalls belegen muss. Preis: 1.470 HUF

Gestohlenes Fahrzeug / Totalschaden

Sollte das Fahrzeug gestohlen worden sein oder einen Totalschaden erlitten haben, stellt das Kundendienstbüro der NÚSZ Zrt. bei Vorlegung der diesbezüglichen Bestätigung der Polizei oder der Versicherung für dieselbe Gebührenkategorie und Gültigkeitsperiode einen neuen Kontrollabschnitt zum Nachweis des Kaufes der Straßenbenutzungsberechtigung aus. Falls auffindbar, muss der Kontrollabschnitt oder die Bestätigungsnachricht zum Nachweis des Kaufes der ursprünglichen Berechtigung ebenfalls vorgelegt werden. Die Übertragungsgebühr beträgt 1.470 HUF inklusive MWSt.

Falsch angegebene Gebührenkategorie / Änderung der Gebührenkategorie

Bei falscher Angabe der Gebührenkategorie besteht die Möglichkeit, im Kundendienstbüro der NÚSZ Zrt. innerhalb der Gültigkeitsperiode die Gebührenkategorie bei Bezahlung oder Rückerstattung der entsprechenden Gebührendifferenz in die richtige Kategorie zu ändern. Um die richtige Kategorie feststellen zu können, muss im Rahmen des Verfahrens der Zulassungsschein des Kfz vorgelegt werden. Das für die neu ausgestellte Berechtigung registrierte Kennzeichen muss mit dem ursprünglichen, durch den Zulassungsschein bestätigten Kennzeichen identisch sein. Nach der Verhängung der Nachgebühr befreit die Berichtigung der Gebührenkategorie von der Zahlungspflicht der vorher verhängten Nachgebühr nicht. Der Preis für die Kategorieänderung beträgt 1.470 HUF inklusive MWSt.

Falsch angegebenes Kennzeichen

Bei der Angabe eines falschen Kennzeichens besteht – bis zu drei falschen Zeichen – die Möglichkeit, im Kundendienstbüro unseres Hauses die falschen Zeichen zu korrigieren und das richtige Kennzeichen zu registrieren. Im Rahmen des Verfahrens muss der Zulassungsschein des Fahrzeugs, der Kontrollabschnitt oder die Bestätigungsnachricht zum Nachweis des Kaufes der Berechtigung vorgelegt werden. Die Bearbeitungsgebühr beträgt 1.470 HUF für jedes Zeichen. In diesem Fall gilt die Berechtigung für das geänderte Kennzeichen innerhalb der gesamten Gültigkeitsdauer.

Nachweis des Bestehens der Straßenbenutzungsberechtigung

Sollte der Kontrollabschnitt oder die Bestätigungsnachricht zum Nachweis des Kaufes der Berechtigung vernichtet oder beschädigt werden oder verloren gehen, kann man die Bescheinigung des Bestehens der Berechtigung beantragen. Dazu muss der Zulassungsschein des Fahrzeugs im Kundendienstbüro der NÚSZ Zrt. vorgelegt werden. Der Nachweis kann ausschließlich für das im Zulassungsschein eingetragene Kennzeichen und die ursprüngliche Gültigkeit ausgestellt werden. Die Gebühr für diese Dienstleistung beträgt 1.470 HUF inklusive MWSt.

Doppelter Kauf

Falls für dasselbe Fahrzeug, teilweise oder vollständig für den gleichen Zeitraum mehrere Berechtigungen gekauft wurden, kann der Käufer den Rückkauf der Berechtigung oder um deren Übertragung auf ein anderes Kennzeichen, oder – außer bei Jahresvignetten – um die Änderung der Gültigkeit auf einen späteren Zeitraum beantragen. Wenn die Anfangsdaten oder die Gültigkeitsdauer der Straßenbenutzungsberechtigungen nicht identisch sind, ist der Rückkauf der Berechtigung nur dann möglich, wenn die Gültigkeit noch nicht angefangen hat oder falls diese bereits angefangen hat, aber die andere Berechtigung während des ganzen vergangenen Zeitraumes gültig war. Die Gebühr der Dienstleistungen beträgt 1.470 HUF inklusive MWSt.

Rückkauf

Bei Vorverkauf besteht die Möglichkeit, die Nutzungsberechtigung – vor Beginn der Gültigkeitsdauer – gegen Vorlage des Zulassungsscheins, Rückgabe des Kontrollabschnitts oder Vorlage der SMS-Bestätigungsnachricht zurückzugeben. Hat die Gültigkeitsdauer bereits angefangen, so ist der Rückkauf nur bei vorherigem Erwerb einer kürzeren Nutzungsberechtigung, welche den kürzeren Zeitraum zwischen Anfang der Gültigkeitsdauer und dem Rückkaufdatum abdeckt, möglich. Die Gebühr für diese Dienstleistung beträgt 1.470 HUF inklusive MWSt.

Die Zahlung für die Produkte und Dienstleistungen an unseren Kundendienststellen ist auf folgenden Weisen möglich:

Bargeld

  • in Forint

  • in Euro

    (Aktueller Kurs bei der Annahme von Fremdwährungen in unseren Kundendienstbüros und Verkaufsstellen: 1 EUR = 285 HUF. Bitte beachten Sie bei der Zahlung in Euro zusätzlich zum veröffentlichten Wechselkurs, dass maximal 200-Euro-Scheine und mindestens 1-Euro-Münzen akzeptiert werden können. Das Wechselgeld kann ausschließlich in HUF ausgezahlt werden.)

Bankkarte

  • Visa, Visa Elektron

  • Maestro

  • Master Card

  • EuroShell

Sonstige Zahlungsmittel

  • ITS-Balaton Card (während der Gültigkeitsdauer des Scheckbuchs kann 50 Prozent des Preises einer D1 wöchentlichen Berechtigung damit bezahlt werden! Der Kunde kann den Restbetrag mit Bargeld zahlen.)

  • Hungary Card (während der Gültigkeitsdauer der Ermäßigung bekommt der Kunde eine einmalige Ermäßigung von 1.500 HUF von dem Preis einer wöchentlichen, monatlichen oder regionalen E-Vignette in der Kategorie D1. Der Kunde kann den Restbetrag mit Bargeld zahlen.)

Zusätzlich zu den oben genannten Zahlungsweisen ist die Zahlung mittels Überweisung bei Beträgen gemäß den internen Finanz- und Rechnungsstellungsregelwerken möglich. Weitere Informationen über die Regelungen zur Überweisung sind unter der  Kundendienstnummer  (in deutscher Sprache wochentags von 8 bis 16 Uhr): +36 (36) 587-500.