E-MAUT Informationen und Kauf

Über die Einführung des Systems 

Per 1. Juli 2013 ist eine streckenabhängige elektronische Mauterhebung auch in Ungarn einschließlich definierter Streckenabschnitte des Straßennetzes (Autobahnen, Autostraßen und Nationalstraßen) in einer Gesamtlänge von 6.513 km eingeführt worden. 

Das neue System entspricht den technologiebezogenen Anforderungen der Europäischen Union und ist mit den EETS-Richtlinien (Europäischer Elektronischer Mautdienst) kompatibel (Gesetz Nr. LXVII von 2013 über die für Nutzung der Autobahnen, Autostraßen und Nationalstraßen zu zahlende, streckenabhängige Maut). Die Höhe der streckenabhängigen Maut hängt von der benutzten Straßenkategorie, von der Fahrzeugkategorie>> (J2, J3, J4) und von der Umweltklasse ab. 

Die ungarische Regierung hat die Nationale Mauterhebung geschlossene Dienstleistungs Aktiengesellschaft (NÚSZ Zrt.) zum Mauterheber und allgemeinen Mautdienstleister bestellt, das Unternehmen wird aber auch bei der Unterstützung der Mautkontrolle eine wichtige Rolle spielen.