Die Jahres-E-Vignetten sind bereits ab Anfang Dezember im Vorverkauf erhältlich

Der letztes Jahr eingeführte Komfortdienst ist dieses Jahr im ganzen letzten Monat erhältlich: Ab dem 1. Dezember, bereits einen Monat vor Beginn der Gültigkeit können die landes- und komitatsweiten Jahres-E-vignetten 2018 gekauft werden.

Die Maßnahme des Ministeriums für nationale Entwicklung, aufgrund deren die Autofahrer die Jahres-E-Vignetten für das Jahr 2017 bereits ab dem 8. Dezember 2016 im Vorverkauf kaufen konnten, erwies sich als besonders erfolgreich. Aufgrund der Angaben der Nationalen Mauterhebung geschlossenen Dienstleistungs-AG (NMGD AG) wurden letztes Jahr insgesamt 76.000 Straßennutzungsberechtigungen im Wert von 1,1 Mrd. HUF vor Beginn der Gültigkeit verkauft.

Im Hintergrund der positiven Erfahrungen beschloss das Entwicklungsministeriums, den Vorverkauf dieses Jahr im ganzen Monat, bereits ab dem 1. Dezember möglich zu machen. Durch den Komfortdienst hat man mehr Zeit für den Kauf der E-Vignetten, wodurch die Besorgung der Jahresberechtigungen erleichtert wird. Bei der Nutzung dieser Möglichkeit können die Autofahrer am Jahresanfang lange Wartezeiten an den Verkaufsstellen vermeiden.

Die landes- und komitatsweiten Jahresberechtigungen für das Jahr 2018 sind ab dem 1. Januar 2018 bis zum 31. Januar 2019 gültig, die im Vorverkauf erworbenen Vignetten sind also im Jahr 2017 noch nicht anwendbar. Der Vorverkauf ist über alle gängigen Kanälen, d. h. online, per SMS und mithilfe der Mobilapplikation oder persönlich in den Kundendienstbüros und bei den Vertriebspartnern der NMGD AG möglich.

Die Autofahrer haben auch in diesem Fall besonders achtsam die angegebenen Daten (Kennzeichen, Länderkode, Gebührenkategorie) und die zeitliche Geltung zu kontrollieren, da der Käufer mit seiner Unterschrift (oder elektronisch mit der Bestätigungsnachricht) die Richtigkeit dieser Angaben bestätigt.